Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: 100 Jahre Mittellandkanal

Briefmarke zum 100jährigen Jubiläum des Mittellandkanals

Sie zeigt das Wasserstraßenkreuz bei Magdeburg

100 Jahre MLK

1856
Erster Plan zum Bau einer Wasserstraßenverbindung zwischen dem Kohlerevier der Ruhr und dem Rhein, der mittleren Weser und der Elbe

1892 - 1899
Bau des Dortmund-Ems-Kanals

1.4.1905
Verabschiedung des Gesetzes zur Herstellung eines Schiff­fahrtskanals vom Rhein über den Dortmund-Ems-Kanal bis nach Hannover

1906 - 1916
Bauarbeiten am "Rhein.Weser-Kanal" sowie an der Eder ­und Diemeltalsperre zur Wasserversorgung des Kanals über die Weser

1915
Verkehrsaufnahme auf der Strecke Bevergern - Minden

1916
Verkehrsaufnahme auf der Strecke Minden - Hannover

16.11.1920
Einigung über die Trasse zur Weiterführung östlich von Hannover als "Weser-Elbe-Kanal"

1926/27
Beginn der Bauarbeiten östlich von Hannover

1938
Eröffnung des Schiffsverkehrs auf dem Mittellandkanal bis zur Elbe durch die Freigabe der Schleuse Sülfeld und des Schiffshebewerks Rothensee

1942
Kriegsbedingte Einstellung der Arbeiten an der Kanalbrücke über die Eibe und an dem Doppelhebewerk Hohenwarthe

1965
Regierungsabkommen zum Ausbau des Mittellandkanals von Bevergern bis Sülfeld nach europäischem Standard für moderne Binnenschiffe

1968 - 1976
Bau des Elbe-Seitenkanals

1976 - 1987
Teilausbau des sachsenanhaltinischen Mittellandkanals aufgrund eines deutsch-deutschen Regierungsabkommens

1991/92
Beschluss zum Ausbau des Mittellandkanals zwischen Sülfeld und Magdeburg als Teil des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 17 und Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan 1992

1.7.1993
Erster Rammschlag für das Projekt 17

19.6.1997
Grundsteinlegung für das Wasserstraßenkreuz im Zuständigkeitsbereich des Wasserstraßen-Neubauamts Magdeburg

2005
100 Jahre Mittellandkanal

1992-2012
Ausbau des Mittellandkanals zwischen Sülfeld und Magdeburg

Ausbauplan von 1899