Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Mittellandkanal

Ausbau in Sachsen-Anhalt:

Der Ausbau in Sachsen-Anhalt erstreckt sich über 60 km von der Landesgrenze zu Niedersachsen bis nach Magdeburg. In den wesentlichen Abschnitten vom Drömling bis nach Haldensleben verläuft der Kanal im Einschnitt. Auf eine Dichtung konnte verzichtet werden, da hier der Kanal- und Grundwasserstand miteinander kommunizieren.

Zwischen Haldensleben und Magdeburg befindet sich der Kanal in einer Dammlage. Um eine Durchströmung des Dammes und eine Überflutung des umliegenden Geländes zu verhindern, wurde der Kanal in diesem Bereich mit Naturton gedichtet.

Die anspruchsvollste Baumaßnahme in Sachsen-Anhalt war der Neubau der Kanalüberführung in Elbeu nordwestlich von Magdeburg. Der Kanal verläuft hier über der zweigleisigen Bahnstrecke zwischen Magdeburg und Stendal.

Der Mittellandkanal in Sachsen-Anhalt ist auch größtenteils abgeschlossen. Nach Fertigstellung des Streckenausbaus in Althaldensleben 2018 ist nur noch ein kurzer Lückenschluss in Buchhorst zu beseitigen.


Filter- und Toneinbau in Wedringen


Ausbau im Drömling (Verzicht auf den zweiten Betriebsweg auf der Nichtverbreiterungsseite)

Der Kanalausbau im Bereich des Beber-Dükers / Althaldensleben

Schließlich wird jetzt nach der Inbetriebnahme des Dükers die Kanalstrecke ausgebaut und die alten Dükerrohre zurückgebaut. Im Schutze von mehreren großen Baugruben und einer halbseitigen Sperrung des Kanals wird der alte Dreirohr-Düker beseitigt. Die Schifffahrt wird einschiffig mittels Fenderung an der Baugrube vorbeigeführt.

Im Rahmen der sog. CEF-Profekte (2014-DE-TM-0048-W) werden in den Jahren 2015 bis 2018 die folgenden vier Aktivitäten gefördert.

Nach dem Ausbau des Kanals im Bereich des Beber-Dükers wurde Ende 2017 für den Begegnungsverkehr eine Abladetiefe von 2,80m zwischen Wolfsburg und Magdeburg erreicht.


Der Ausbau in Althaldensleben

"Abgeschlossene Projekte am Mittellandkanal".