Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Brücken über den Mittellandkanal

 

Zuständigkeit Im Zuständigkeitsbereich des WNA Helmstedt werden insgesamt 50 Brücken an den Ausbau des MLK angepasst.
Davon werden:

Notwendigkeit der Maßnahme Die Notwendigkeit für den Brückenneubau ergibt sich aus den Ausbaukriterien für den MLK. Als Bemessungsschiff hierfür dient das Großmotorgüterschiff (GMS). Das derzeitige Lichtraumprofil lässt bei fast allen Brücken keinen Begegnungsverkehr zu, und weist eine zu geringe Durchfahrtshöhe auf.
Die Durchfahrtshöhe bei den meisten alten Brücken liegt bei ungefähr 4 m über BWo. Die zukünftige Wasserspiegelbreite richtet sich nach dem jeweiligen Ausbauquerschnitt. Die zukünftige Durchfahrtshöhe liegt mindestens 5,25 m über BWo.

Stand der Baumaßnahmen
Von den rund 50 Brücken der Osthaltung des Mittellandkanals ist die letzte Brückenbaumaßnahme in Haldensleben begonnen worden. Im Sommer des Jahres 2010 wurde auch die letzte Brücke über den Mittellandkanal abgebrochen; auf der gesamten Ost-West-Relation zwischen Bergeshövede und Magdeburg ist nun ungehinderter Schiffsverkehr mit zweilagigen Containern möglich. Vor allem für den Containerhafen in Haldensleben ist somit eine ungehinderte Anfahrt möglich.

Gestaltung der Brücken Die architektonische Gestaltung der Brücken wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Referat B 4 "Konstruktive Gestaltung der BAW" festgelegt.
Für die Brücken in Sachsen-Anhalt wurden 5 sogenannte "Brückenfamilien" gebildet. Die Brücken einer Familie weisen die gleichen Gestaltungselemente auf und kennzeichnen so räumliche Zugehörigkeiten.
Für den MLK im Bereich der Stadt Wolfsburg, wurde auf Grund der unterschiedlichen innerstädtischen und topographischen Verhältnisse auf eine Brückenfamilie verzichtet. Die Brücke Nr. 440 mit ihrer Fachwerkkonstruktion stellt hierbei eine Sonderform dar. Sie verbindet die Stadt Wolfsburg mit dem Allersee und ist nur für Fußgänger und Radfahrer zugelassen.

Brücke 440
Brücke Nr. 440 - Allersee, Wolfsburg

Top

Von Westen nach Osten wurden folgende Brückenfamilien gebildet: Brückenfamilie Drömling:
Zu dieser Brückenfamilie gehören die Brücken Nr. 444 bis 456. Sie charakterisieren den Naturraum des Drömlings. Die Brücken sind durch folgende wesentliche Gestaltungselemente geprägt:

Brücke 451
Brücke Nr. 451 - Weddendorfer Brücke

Top

Brückenfamilie Calvörde:
Unter dieser Brückenfamilie sind die Brücken Nr. 460, 462 und 463 in der Ortslage Calvörde zusammengefasst.
Kennzeichnende Konstruktions- und Gestaltungsmerkmale sind:

Brücke 460
Brücke Nr. 460 - Calvörde

Top

Brückenfamilie ‚W' bzw. ‚V': Die Brückenfamilie wurde für Standorte außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen Calvörde und Haldensleben gewählt. Die Bezeichnung ist aus der Gestaltung der Widerlager entstanden
(breites Widerlager = ‚W', schmales Widerlager = ‚V').
Zu dieser Brückenfamilie gehören die Brücken Nr. 464 bis 469, die folgende Gestaltungsmerkmale aufweisen:

Brücke 464
Brücke Nr. 464 - Detail Hängerstange

Brücke 469
Brücke Nr. 469 - Haldensleben-Bülstringen

Top

Als gesondertes Bauwerk ist die Brücke Nr. 468 in der Ortslage Bülstringen hervorzuheben. Hierbei handelt es sich um die einzige Straßenbrücke in der Osthaltung, die auch als Neubau eine Fachwerkkonstruktion aufweist.

Brücke 468
Brücke Nr. 468 - Bülstringen

Top

Die Flora-Brücke Nr. 471 in Haldensleben nimmt ebenfalls eine gesonderte Stellung ein. Hierbei handelt es sich um ein Brücke für Fußgänger und Radfahrer, die einer Hängebrücke nachempfunden worden ist. Die Pylone symbolisieren ein Segel und unterstreichen den maritimen Charakter.

Brücke 471
Brücke Nr. 471 - Flora-Brücke, Haldensleben

Brückenfamilie Haldensleben: Unter dieser Brückenfamilie sind die Brücken Nr. 472 bis 476 in der Ortslage Haldensleben zusammengefasst. Die Brücken erhalten ein innenliegendes Tragwerk mit außen angehängtem Rad-/Gehwegbereich. Es wurden zusätzlich folgende Konstruktions- und Gestaltungselemente festgelegt:

Brücke 472
Brücke Nr. 472

Top

Brückenfamilie ‚Hohe Dammstrecke' Diese Brückenfamilie umfasst die beiden Brücken Nr. 600 (alt: Nr. 4801) und 602 (alt Nr. 4801A ), die in der hohen Dammstrecke östlich von Vahldorf liegen. Die Brücken werden als Stabbogenbrücken mit geneigten Hängern ausgeführt.
Damit wird eine Brückenfamilie im östlichen Abschnitt des WNA Helmstedt geschaffen, die Gestaltungselemente aus dem Stadtbereich Hannover aufgreift.