Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Berufsbild Verwaltungsfachangestellte/r

Hierbei handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf des öffentlichen Dienstes der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Ausbildungsinhalte:

Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf:

Dauer der Ausbildung:

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre; eine Verkürzung um ein halbes Jahr ist jedoch bei der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen möglich.

Ort der Ausbildung:

Die Ausbildung erfolgt hauptsächlich im Wasserstraßen-Neubauamt in Helmstedt. Sie wird jedoch durch einen jährlich stattfindenden dienstbegleitenden Unterricht in der GDWS ASt Mitte ergänzt Auch Seminare, wie z.B. Datenerfassung, im Berufsbildungszentrum Koblenz gehören zur Ausbildung. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr erfolgt ein Teil der Ausbildung in einem anderen Amt, z.B. dem Wasser- und Schifffahrtsamt in Braunschweig, da bestimmte Teile der Ausbildung im Wasserstraßen-Neubauamt nicht abgedeckt werden können.

Berufsschulunterricht:

Die Berufsschule findet grundsätzlich im Blockunterricht (ca.3 Monate pro Ausbildungsjahr ) in der Hannah-Arendt Schule in Hannover statt.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung ist die Fortbildungsprüfung zur/m Verwaltungsfachwirt/in möglich. Daneben bestehen weitere Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Übernahme nach der Ausbildung:

Die Übernahme von Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung ist im Rahmen freier Stellen möglich, kann jedoch aufgrund der Stellensituation bei Beginn der Berufsausbildung nicht garantiert werden.